Home

News

Notfunk

Notruffrequenzen

Hilfe leisten

Hilfe anfordern

Unterlagen

français

english

FAQ

zum Thema

Links

Kontakt

QTH

QSL (Guestbook)

Notzeichen
 
International sind zwei Notzeichen gebräuchlich. Diese sind ausschliesslich der Fliegerei und der Seefahrt vorbehalten und dürfen im Amateurfunk nicht verwendet werden. Sie haben folgende Bedeutung:
 
PAN PAN (dreimal gesprochen)
 
Eine See- oder Luftfunkstelle oder Personen die mitreisen, befinden sich in Gefahr und benötigen möglichst rasch Hilfe. So meldet zum Beispiel ein Schiff einen Ruderschaden oder ein Flugzeug eine Landung nach einem medizinischen Notfall an Bord mit PAN PAN, PAN PAN, PAN PAN an.
 
MAYDAY
 
Notruf mit absoluter Dringlichkeit. Eine See- oder Luftfunkstelle mit sämtlichen Mitreisenden befindet sich in unmittelbarer und ernster Gefahr und benötigt sofortige Hilfe.
 
 
Für den Amateurfunk in der Schweiz gibt es bis Dato keine einheitlichen Vorschriften, welche die Abwicklung von Not- und Dringlichkeitsverkehr verbindlich regeln. Es ist daher jedem Amateurfunker selbst überlassen, mit welchen Worten er auf die Dringlichkeit seiner Meldungen aufmerksam macht.
 
International sind die Ausdrücke EMERGENCY und WELLFARE-TRAFFIC sowie für den deutschen Sprachraum ACHTUNG NOTFALL oder ACHTUNG NOTFUNKVERKEHR gebräuchlich und auch allgemein verständlich.
 
 
Notruf
 
Bevor sie einen Notruf absetzen, versuchen sie für sich ein maximales Mass an Sicherheit zu erlangen. Überprüfen sie ihre Funkausrüstung auf Funktionsfähigkeit und wählen sie den in dieser Situation bestmöglichen Antennenstandort.
 
Ihr Notruf sollte folgende Elemente enthalten:
 
Dringlichkeitszeichen;
WER               Name und QTH des Melders
WO                Position des Notfalls (Koordinaten, Ortschaft)
WAS               Ereignis, welche Hilfe ist nötig
WIEVIEL         Verletzte, Betroffene
WELCHE         Verletzungen, Erkrankungen, Schäden
(BESONDERE) (Anordnungen, Situationen)
 
 
Beispiel:
 
ACHTUNG NOTFALL
x-ray yankee one alpha bravo;
Tschamut, Val Tujetsch;
Lawinenniedergang, Tal komplett abgeschnitten;
benötigen Lebensmittel für 40 Personen;
Zugang nur auf Luftweg möglich;
over.
 
oder:
 
EMERGENCY, EMERGENCY, EMERGENCY
x-ray yankee one alpha bravo;
Val Bedretto;
Felssturz, mehrere Personen verschüttet, 12 Personen verletzt;
benötige Suchmannschaften und medizinische Hilfe;
over.
 
 
Warten sie einige Minuten auf Antwort und setzen sie den Notruf erneut ab. Wenn sie nach dreimaligem Rufen keine Antwort erhalten, wechseln sie auf das nächste verfügbare Relais oder die nächsttiefere Notruffrequenz (nächsthöheres Band)
 
 
Empfang
 
Sollten sie einen solchen Notruf empfangen, beantworten sie ihn, indem sie die rufende Station aufrufen und den Notruf quittieren. Alarmieren sie anschliessend die notwendigen Rettungsmittel über die örtliche SAR-Leitstelle (für HB ist diese bei der Einsatzzentrale der REGA angegliedert; Telefon 1414). Bis zur Übernahme des Kontaktes durch eine andere, vom Rufer oder von der SAR-Leitstelle bezeichnete Station, sollten sie die Verbindung zur rufenden Station aufrecht erhalten.
 
Übrigens
 
die, den Notruf absetzende Station wird es zu schätzen wissen, über den Fortschritt der eingeleiteten Hilfsmassnahmen orientiert zu werden.
 
Seitenanfang
[Home] [News] [Notfunk] [Notruffrequenzen] [Hilfe leisten] [Hilfe anfordern] [Unterlagen] [FAQ] [zum Thema] [Links] [Kontakt] [QSL (Guestbook)]